Montag, 29. September 2014

Weil ich ein Mädchen bin: Die Pille absetzen - wieso weshalb warum

Hallo, Beauties! 

Mit diesem Beitrag möchte ich euch den Anfang einer neuen Reihe ankündigen, die sich "weil ich ein Mädchen bin" nennt. Sie war schon seit vielen Monaten und vielleicht sogar Jahren geplant - die Idee habe ich jedoch mit Skepsis betrachtet, weil die Themen sehr privat sind und es irgendwie komisch ist sie mit Anderen zu teilen. Nun habe ich den perfekten Anlass gefunden die Reihe doch ins Leben zu rufen und mit meinen Erfahrungen jungen Mädchen und Teenagern zu helfen.


Los geht´s mit Teil 1: 
Die Pille absetzen - wieso weshalb warum
Heute habe ich die letzte Pille aus meinem letzten Blister genommen und habe mich bereits vor einigen Wochen bzw Monaten dafür entschieden nach dieser Pille keine mehr zu mir zu nehmen und sie quasi abzusetzen. 

In der Früh habe ich ein Foto der Pille auf Instagram hochgeladen und diesen Kommentar erhalten: 
Warum setzt du die Pille ab?

Grund 1: Momentan bin ich in keiner Beziehung und brauche einfach keine Verhütungsmittel. Für mich gehört Liebe und Vertrauen, sprich eine Beziehung, zum "Liebe machen" dazu und ohne passiert gar nichts.

Grund 2: Es war bereits Pille Nr. 3 in 2 Jahren und ich habe die Option "Pille absetzen" statt "Pille wechseln" gewählt. Meine Ärztin hat mich nach dem Verschreiben von der dritten Pille schon komisch angeschaut, aber ich kam tatsächlich mit keiner der drei wirklich gut zurecht. Ständig hatte ich Nebenwirkungen - mir ging es oft psychisch und physisch schlecht. Angefangen habe ich mit der Maxim, dann kam die Swingo 20 und zuletzt die Lamuna 20. Natürlich wirkt die Pille nicht bei jedem gleich, also denkt bitte nicht, dass die erwähnten Pillen auch euch die gleichen Probleme bereiten werden!

Grund 3: Ich bin 20 geworden. Falls Ihr jünger seid, fragt Ihr euch sicherlich wo das Problem liegt - ich erkläre es euch: 
-unter 18 Jahren wird der Preis der Pille von der Krankenkasse übernommen
-ab 18 Jahren muss die Praxis- bzw Rezeptgebühr von 5€ gezahlt werden und die Krankenkasse übernimmt den Rest
-ab 20 Jahren übernimmt die Krankenkasse keine Kosten für die Pille und man bezahlt den vollen Betrag selbst
Die Pille, die ich zuletzt genommen habe, würde ca 30€ kosten (3x21Stk.). Diese Kosten kann ich mir ersparen, weil ich momentan einfach keine Verwendung für die Pille habe.

Grund 4: Die Pille jeden Tag, am besten um die gleiche Uhrzeit, zu sich nehmen zu müssen war manchmal schwierig. Anfangs habe ich die Pille um 18:00 Uhr eingenommen und später die Uhrzeit auf 06:00 Uhr früh verschoben. Um sechs Uhr abends war ich meist unterwegs und musste die Pille + Wasser immer dabei haben. Habe sie dann teilweise Stunden später genommen, weil ich beschäftigt war und nicht daran gedacht habe. Und etwas wichtiges, aber auch ekeliges, erwähne ich noch nebenbei: Faktoren wie Durchfall, Erbrechen und Alkohol verringern die Wirkung der Pille und können diese sogar ganz neutralisieren, also wirkungslos machen. Wer einen schwachen Magen hat, sollte die Pille nicht im Laufe des Tages einnehmen, weil man ja nie weiß, wie man auf welches Gericht reagiert und die volle Wirkung der Pille erst nach (lt. meinem Beipackzettel) 5 Stunden gegeben ist! Ich hatte immer einen Pillenwecker und dieser hat nicht nur meine Freunde und Familienmitglieder, sondern auch mich, total genervt - zum Beispiel im Kino, beim Essen oder Einkaufen. Den Wecker auf 06:00 Uhr zu stellen, fand ich sehr gut, da ich jeden Tag dieses schöne "ich kann noch etwas schlafen"-Gefühl hatte, nachdem ich die Pille einnahm. Mein damaliger Freund fand es nicht so toll jeden Morgen so früh geweckt zu werden :´D

Wie willst du zukünftig verhüten?
•Irgendwann, wenn ich wieder ein Verhütungsmittel brauche, werde ich vermutlich zum Verhütungsstäbchen greifen. Einige meiner Mitschülerinnen hatten es und waren begeistert und im Internet las ich überwiegend positive Meinungen. Natürlich gibt es auch da Nebenwirkungen und der Preis ist der totale Knaller: 300€+ zahlt man für ein 3- oder 5jahres Stäbchen. Aber ich denke, dass es sich lohnt! (Verhütungsmittel und -methoden kurz erklärt) Und wenn man die Kosten/Jahr rechnet, ist das Stäbchen sogar günstiger als die Pille :)

Generell muss man aber alles mit seinem Frauenarzt bzw seiner Frauenärztin besprechen und klären - schließlich muss er bzw sie es am besten wissen!

Ich hoffe dieser Beitrag enthielt genug Informationen und war hilfreich!

 Den Blog der lieben Lena, die mir die Frage gestellt hat, findet Ihr hier: toutlesjolieschoses

<3 Kitty

Kommentare:

  1. Oh, vielen Dank fürs Verlinken! :)
    Ich finde das Thema ja gar nicht mal sooo privat bzw. finde ich, dass man das Thema Verhütung nicht unter den Tisch kehren muss. Es ist natürlich jedem selbst überlassen was und wie viel die Person von sich preisgibt, aber ich finde es toll dass du das Thema gepostet hast.
    Ich nehme die Pille seit ich 16 bin, seitdem bin ich auch durchgehend in einer Beziehung (ja, ich habe seit 8 Jahren ein und denselben Freund ^^). Habe auch viele Pillen probiert, auch die Maxim/Valette, von der ich sehr zugenommen habe und die Lamuna20 von der ich immer Magenbeschwerden bekam. Dann wollte ich weg von den Hormonen und NFP probieren, das ja genauso sicher wie die Pille ist aber die Methode passt nicht zu meinem Studentenleben ;) Daher bin ich nun wieder bei der Pille gelandet, allerdings bei der Cerazette (reines Gestagen ohne Östrogen). Ich habe zwar wieder Hautprobleme, fühle mich aber körperlich und psychisch total gut und gesund...irgendwie ausgeglichen. War bei den anderen Pillen nicht der Fall.
    Finde deine Gründe, die Pille abzusetzen, auch interessant und völlig logisch. Ich hätte jetzt erwartet, dass du die künstlichen Hormone ablehnst oder sowas - machen ja viele. Aber Kosten einsparen, kein Stress mehr mit der Einnahme sind ebenso nachvollziehbare Gründe. Die 300€ für das Verhütungsstäbchen sind natürlich ein Haufen Geld, dafür muss man sich aber wenigstens keinen Kopf mehr um die Einnahme machen und verhütet dauerhaft. Kleiner Tipp: lass dir vom Frauenarzt vorher probeweise die Cerazette verschreiben, die hat dasselbe Hormon wie das Stäbchen, da kannst du vorher die Verträglichkeit testen und einfach nur die Pille wieder absetzen falls du sie nicht verträgst statt dir das Stäbchen setzen und gleich wieder ziehen lassen zu müssen - aber vielleicht weißt du das ja schon :) Würde mich, falls es irgendwann soweit ist, auch über eine kurze Info freuen, wie du mit den Stäbchen zufrieden bist.
    Für mich kommt es zwar im Moment nicht in Frage, da mein Freubd und ich nicht mehr 3-5 Jahre verhüten wollen aber irgendwann vielleicht.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Unterstützung!

      Mich freut das so zu hören! In zwei Jahren wird gefeiert, nicht? :D Viel Glück euch weiterhin!!!

      Gewichtszunahmen durch die Pille habe ich nicht erlitten (zum Glück!) aber eine Bekannte bekam durch Ihre damals regelrechte Fressattacken und konnte als Snack zwei Hauptspeisen verdrücken, weil sie einfach kein Sättigungsgefühl mehr hatte. Die Stoffe der Pille machen einen also nicht unbedingt dicker, sondern können das Essverhalten verändern und man merkt es nicht. Ihr fiel das auch erst auf, nachdem man sie darauf ansprach.

      Manche Pillen sind ja auch Hautpillen, aber die Wirkung habe ich bei mir nicht gesehen. Nicht positiv und nicht negativ, meine Haut blieb immer gleich und hing nur von meiner Gesichtspflege ab.

      Oh Gott, würde ich mit dem Verbannen von künstlichen Stoffen anfangen, würde ich nichts mehr essen und trinken können. In unseren Lebensmitteln ist so vieles künstlich, alleine die Haltbarkeitsmittel und Kaffee wäre ja auch künstliche Energie :O Nein, so weit gehe ich nicht :D

      Danke für den Tipp! Den habe ich vor Jahren mal gelesen und total vergessen! :P

      Momentan bin ich sehr zufrieden mit meinem Single-Leben und genieße es, aber falls es mal soweit ist, werde ich mich sicherlich dazu äußern :) Was noch für das Stäbchen sprechen würde: mehrere meiner Bekannten, die diese Verhütungsmethode verwenden, haben keine Periode mehr, sprich keine Schmerzen und brauchen kein "Zubehör".. Das fiel mir auch erst jetzt auf - wenn man etwas genauer überlegt wieviel Geld man für Binden/Tampons/evtl. schmerzlindernde Mittel ausgibt, kann man mit dem Stab sehr viel sparen und die 300€ gleichen sich schnell aus :O Ich hoffe einfach mal, dass ich zu den Glücklichen gehöre, die Ihre Tage nicht mehr bekommen und wenn nicht, werde ich, glaube ich, verzweifeln :`D

      Würdest du auch zu anderen Mitteln wie zum Beispiel einer Spirale greifen? Sie macht mir nämlich mehr Angst als das Stäbchen :D

      <3 Kitty

      Löschen
    2. Ich bin auch kein Fan davon, alles künstliche zu verteufeln. Ich wollte etwas anderes probieren, weil die Pille ja bisher nie 100% passte. Aber jetzt habe ich ja eine, die ich gut vertrage.
      Ob ich was anderes als das Stäbchen (oder NFP) nehmen würde weiß ich nicht....finde ja die Vorstellung von so einem Stab im Arm schon ein bisschen komisch, aber sich die Gynefix in die Gebärmutter stechen lassen? Nee, da hab ich Angst vor! Hormonspirale wird ja auch so ähnlich gehandhabt...Glaube, da hab ich zu viel Angst vor :D

      Löschen
    3. Haha ich verstehe dich total! Ich will sehen was gemacht wird oder wurde und bitte nicht Richtung Süden :´D

      <3 Kitty

      Löschen
  2. Ich nehme seit ca. 12 Jahren die gleiche Pille und bin mehr als zufrieden. Sehr zuverlässige Verhütungsmethode und ich persönlich habe keine Nebenwirkungen... natürlich ist das für den Körper auf Dauer nicht allzu gesund, aber das ist ein anderes Thema... für mich ist es so am bequemsten, ich muss mir nichts einsetzen lassen, das würde mir viel mehr Angst machen... so eine kleine Pille ist schnell genommen und selbst wenn ich sie mal viel zu spät nehme (manchmal erst am nächsten Tag), hat sie bisher immer gut gewirkt. Ich halte meine Zeit eigentlich nie ein, es wird meistens erst später und einen Wecker habe ich bisher auch nie gebraucht.
    Ich finde es immer ganz spannend, was für unterschiedliche Erfahrungen die Leute so machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, die Erfahrungen sind echt immer anders. Wenn man nach der perfekten Pille sucht und das Internet fragt, wird einem denke ich einfach jede auf dem Markt vorhandene Pille vorgeschlagen!

      Bei mir war das so: wenn ich die Zeit nicht eingehalten habe und die Pille mal später oder mal früher eingenommen habe, kam meine Blutung auch genauso "zickig" und ich habe dann teilweise panisch tagelang auf die Nachricht "NICHT SCHWANGER" von der lieben Natur gewartet :´D :´D

      <3 Kitty

      Löschen

 

Template by BloggerCandy.com